Informationen zum Heizwerk

Haslach, im oberen Mühlviertel in Oberösterreich gelegen, ist für seine rund 2.600 Einwohner ein lebenswerter Ort mit Tradition und Zukunft. Der Webermarkt bietet viele Museen und Natur pur, ob im Wald oder beim Wasser, denn Haslach liegt direkt am Zusammenfluss von Großer und Steinerner Mühl.

Die Naturwärme Haslach sichert eine nachhaltige, preisstabile und ökologische Energieversorgung.

Rund 110 Abnehmer werden durch die Naturwärme Haslach mit sauberer und umweltschonender Wärme aus dem regionalen Rohstoff Holz versorgt. Ortsansässige Unternehmen werden hierbei eingebunden und so wird eine Steigerung der regionalen Wertschöpfung erreicht.

Die Naturwärme Haslach leistet einen erheblichen Beitrag zur langfristigen Energiebilanz durch eine CO2 -Einsparung von rund 35.000 t CO2 in einem Zeitraum von 25 Jahren. Der Sommerbetrieb wird zur Gänze über die Wärmeauskopplung der direkt neben dem Heizwerk gelegenen Tischlerei Andexlinger abgedeckt. Durch diese Kooperation werden auch Spitzenlastabdeckungen und die Ausfallreserve abgesichert.

In Haslach lebt man in und mit der Natur und deshalb passt die Naturwärme wunderbar „ins Konzept“.

Ort

Haslach / Oberösterreich

Kesselleistung

2 MW

Jährlich produzierte Wärme aus regionalem Waldhackgut

ca. 7.000 MWh

Bauzeit

Mai bis Oktober 2012

Trassenlänge

ca. 5.200 Trassenmeter

Bruttovolumen Brennstofflager

ca. 3.300 m³

Beginn der Wärmelieferung

01.10.2012

Anzahl der Wärmekunden

rund 110 Kunden

Beitrag zum Umweltschutz

Jährliche Einsparung von rund 1.400 t CO2 – dies entspricht einem jährlichen CO2 -Ausstoß von rund 500 Einfamilienhäusern

Kurzbeschreibung – Technische Ausführung

Die Wärmebereitstellung erfolgt mittels einer Vorschubrostfeuerungsanlage inkl. Rauchgasrezirkulation und automatischer Druckluftabreinigung.

Die Beschickung erfolgt mit hydraulischem Schubboden und einem Querförderer für maximale Versorgungssicherheit. Die Entaschung erfolgt über den Ascheabwurfschacht direkt in den Aschecontainer. Der Aschecontainer kann mittels eines stationären Schwenkkrans manipuliert werden. Die Rauchgasreinigung erfolgt in der ersten Stufe mittels Multizyklon und in einer zweiten Stufe mittels Elektrofilter, damit eine maximale Reinigung des Rauchgases sichergestellt ist.

Sämtliche Kunden sind mittels Visualisierung dargestellt. Über Fernzugriff kann auf Kessel-, Netz- und Kundenregelung ortsunabhängig zugegriffen werden.

Foto: SPÖ OÖ

Bürgermeister

Dominik Reisinger

Haslach heizt naturnah! „Seit 2012 versorgt die Naturwärme Haslach GmbH rund 100 Abnehmer professionell und verlässlich mit sauberer und umweltschonender Wärme aus regionalem Holzrohstoff. Die Klimabündnisgemeinde Haslach geht mit gutem Beispiel voraus und zählt zu den größten Kunden. Durch diese naturnahe Energiegewinnung wird nicht nur der CO2 -Ausstoß in unserer Gemeinde wesentlich verringert, sondern auch die regionale Wertschöpfung erheblich gestärkt. Ein Naturkreislauf mit Nachhaltigkeit!“

http://www.haslach.at/